JOHANNA ECKHARDT

auf geht es – oder zu

Das Buch nimmt die Gedichtzeile „relativ fließender Übergang von schwarz zu weiß“ wörtlich: der Übergang verläuft durch stufenweise aufhellende Drucke einer bewegten Wasseroberfläche über alle Seiten.


Die Risografien sind ebenso unbeständig wie fließendes Wasser, sie verwischen, verschwimmen und werden durch wiederholtes Blättern verändert; die Druckfarbe überträgt sich von einer Seite auf die nächste.

KONTAKT
leni.pohl@posteo.de johannaeckhardt@web.de